Background Image

So wird Ihre Stellenangebote über Google for Jobs gefunden

Google for Jobs ist einer der ersten Versuche von Google im Recruiting-Bereich. Mit dieser Form einer „Jobsuchmaschine“ wird die Bekanntheit Ihrer Stellenangebote erhöht, damit Sie relevantere Kandidaten für Ihre Positionen gewinnen können. Das heißt, Google for Jobs richtet sich konkret als Angebot an Arbeitsuchende sowie als Dienst an Arbeitgeber. Letzteres ist unter Umständen mit einigen Hürden verknüpft, die wir nachfolgend aufklären.

Die Grundidee von Google for Jobs entstand bereits vor einigen Jahren und startete in den USA bereits 2017. Google for Jobs ist eine erweiterte Suchfunktion, die Auflistungen aus Jobbörsen und Karriereseiten aggregiert und in der Google-Suche prominent anzeigt. Es wird derzeit in verschiedenen Ländern eingeführt. Zudem erweitert Google die Reichweite dieser Funktion kontinuierlich.

Der Ansatzpunkt von Google for Jobs

Verstärkt suchen Menschen online nach Stellenangeboten in der eigenen sowie ihnen fremden Regionen. Verschiedene Portale sind bereits vor Jahren/Jahrzehnten darauf aufmerksam geworden und haben Seiten geschaffen, die das Prinzip der Stellenangebotsseite der Tagespresse adaptierten. 

Google hat nun eine Möglichkeit geschaffen, Jobangebote über gesammelt anzuzeigen, ohne dass ein Suchender erst auf eine spezifische Plattform zugreifen muss. 

Weshalb sollte man Google Jobs nutzen?

Geschätzt starten über 80% aller Jobsuchen bei Google. Allerdings war das bislang eine aufwendige Recherche. Vornehmlich rankten Jobbörsen über bezahlte Ads weit oben in den Ergebnislisten. Doch eine exakte Stelle wurde nicht angezeigt, sofern sich der Suchende nicht durch die Unweiten der angezeigten Unterseiten klickte. 

Da Google mit Google for Jobs die Anzeigen nun der Optimierbarkeit (SEO) unterwirft, können (und sollten) Websitebetreiber darauf eingehen. Kurz gesagt: Google listet seit einigen Monaten auch für den deutschsprachigen Markt Jobangebote im Rahmen der eigenen Ergebnislisten. Das wird das Suchverhalten der Arbeitnehmer drastisch ändern. Gleichsam haben Arbeitgeber die Möglichkeit, durch strategisches SEO auf die Platzierung ihrer Angebote einzuwirken.

Kann ich Jobangebote direkt bei Google veröffentlichen?

Nein, ABER: Sie können durch Drittanbieter oder Integrationsarbeiten die Angebote für Google verfügbar machen. Wie das funktioniert, lesen Sie weiter unten.

Google for Jobs sammelt, organisiert und zeigt Stellenangebote aus verschiedenen Jobbörsen und Karriereseiten an, ohne dass zusätzliche Maßnahmen von Ihnen erforderlich sind. Das bedeutet, dass Stellensuchende offene Stellen mit einer schnellen Google-Suche einsehen können. Die Arbeitgeber erweitern ihre Reichweite auf ein größeres Publikum.

Wie man Google für Jobs verwendet

Wenn Sie nun mit der Google-Stellensuche nach Stellen suchen, sehen Sie Stellenangebote in einem speziellen Bereich oben in den Suchergebnissen, so wie hier:

Sie können auch die Google-Stellensuchmaschine verwenden, um nach Stellen mit verschiedenen Filtern zu suchen, wie z. B. Kategorie, Ort, Datum und Firmentyp. Das tun Sie, indem Sie auf „MEHR FILTER“ klicken und eine entsprechende Auswahl treffen.

Potenzielle Kandidaten können sich direkt bei Google for Jobs auf Stellenbeschreibungen bewerben. Sie können auch Angebote freigeben und über die Suchergebnisse mehr über Ihr Unternehmen und Ihre Arbeitgebermarke erfahren.

Zusammengefasst: 

Diese erweiterte Suche soll den Einstellungsprozess für Arbeitssuchende und Arbeitgeber verbessern. Google for Jobs… 

  • … zeigt Stellenangebote an einer gut sichtbaren Stelle in den Google-Suchergebnissen an; darunter Ihr Logo, Ihre Bewertungen sowie die Jobdetails,
  • … fördert motiviertere Bewerber durch Filter wie Stellenbezeichnung und Standort: Diese Suchmaschinenfilter helfen Ihnen, Bewerber anzuziehen, die nach Ihrer Art von Stelle suchen,
  • … erhöht die Aufmerksamkeit für Ihre Angebote: Google for Jobs erleichtert Bewerbern das Auffinden Ihrer Angebote und die Bewerbung auf Ihre offenen Stellen.

So gestalten Sie Ihre Jobangebote bei Google for Jobs

Sie können zwar keine Aufträge direkt bei Google veröffentlichen, aber es gibt zwei Möglichkeiten, Aufträge bei Google for Jobs aufzulisten: durch die Nutzung einer Jobbörse eines Drittanbieters oder durch direkte Integration von Code-Teilen auf Ihrer Website, die von Google gefunden werden können.

Nutzung eines externen Dienstleisters

Google for Jobs ist keine Jobbörse. Es ist ein erweitertes Suchwerkzeug. Daher gibt es keine Möglichkeit, Jobs tatsächlich bei Google for Jobs zu veröffentlichen. Stattdessen werden bereits veröffentlichte Stellenausschreibungen gesammelt, umgeformt und angezeigt.

Wenn Sie also Ihre Angebote in Jobbörsen veröffentlicht haben, die bereits in die Google Jobsuchmaschine integriert sind, sind Sie fertig. Ihre Angebote sind nun berechtigt, in Google for Jobs aufzutauchen. 

Hier ist ein Beispiel für einige Jobs, die auf LinkedIn veröffentlicht wurden:

Verwendung von Jobbörsen, die in Google for Jobs integriert sind

Drei der beliebtesten Seiten, die sich in Google for Jobs integriert haben, sind z. B. Facebook, LinkedIn und Monster. Neue Stellenangebote auf diesen Plattformen sind berechtigt, in Google for Jobs zu erscheinen. Die Jobs von aktiven Kunden werden von Google automatisch erkannt und in Google for Jobs angezeigt. 

Direkte Integration auf Ihrer eigenen Webseite

Es gibt noch eine andere Möglichkeit, Ihre Stellenangebote bei Google for Jobs anzeigen zu lassen. Verfügen Sie über eine Website, auf der Ihre Stellenausschreibungen veröffentlicht werden können (z. B. eine Karriereseite) und Sie können den HTML-Code Ihrer Stellenausschreibungen bearbeiten, ist dies die zuverlässigste Methode, um sicherzustellen, dass Google Ihre Anzeigen indiziert.

Diese Methode kann die Hilfe Ihres Entwicklungsteams erfordern. Google beschreibt die Vorgehensweise in einem technischen Leitfaden. Bevor Sie diesem folgen, sind einige Voraussetzungen für die direkte Integration mit Google zu schaffen:

  • Achten Sie darauf, dass Ihre Website für den Googlebot erreichbar ist (eine robots.txt-Datei oder ein Meta-Tag dürfen Ihre Seite nicht blockieren); man spricht hierbei auch von Indexierbarkeit einer Seite.
  • Fügen Sie strukturierte Daten zur Stellenausschreibung in Ihre Stellenangebote ein.
  • Aktualisieren und verwenden Sie Sitemaps, um Google über Änderungen an Ihren Beiträgen zu informieren.
  • Verwenden Sie die Google Search Console, um Analysen einschließlich Klicks und Impressionen anzuzeigen.

Für eine unserer Stellenausschreibungen sieht der Code bsw. so aus:

<script type="application/ld+json"> { "@context": "https://schema.org/", "@type": "JobPosting", "title": "Online-CRM-Marketing-Manager (m/w/d)", "description": "<h1>SEO-Manager (m/w/d) gesucht</h1> <h2>Das ist Golden Web Age</h2> <p>Golden Web Age ist eine Web- und SEO-Performance-Agentur aus München. <br />Wir sind ein junges und dynamisches Team mit flachen Hierarchien. Wir sind datengetrieben, kreativ und machen das Internet so jeden Tag ein Stück schöner. Für unser weiteres Wachstum suchen wir eine/n echte/n digitale/n Helden/in und spannende Persönlichkeit, die Spaß daran hat, sich Herausforderungen zu stellen und sich weiterzuentwickeln.</p> <br> <h2>Deine Aufgaben bei uns</h2> <p>Du bist grundsätzlich wissbegierig und online-affin, außerdem:</p> <ul><li>Liebst Du es mit Zahlen zu spielen, Daten auszuwerten und hast ein ausgeprägtes logisches und analytisches Denkvermögen</li> <li>Hast Du ein gutes Gespür dafür, was Nutzer suchen – und finden wollen</li> <li>Fühlst Du Dich sicher im Umgang mit Excel, Word & PowerPoint</li></ul> <br> <h2>Idealerweise bringst Du mit</h2> <ul> <li>Hast Du bereits erste Erfahrung im Bereich SEA und Online Marketing</li> <li>Hast Du ein Grundverständnis von HTML und CSS (Programmieren musst Du nicht)</li> <li>Interessierst Du Dich für User Experience und Conversion-Optimierung</li> <li>Hast erste Erfahrung mit Content Management Systemen wie WordPress</li> <li>Besitzt Du eigene Internetprojekte</li> </ul> <br> <h2>Du hast Interesse?</h2> <p>Wir freuen uns über eine aussagekräftige Bewerbung von Dir mit Lebenslauf, Gehaltsvorstellungen und frühestmöglichem Eintrittstermin an bewerbung@goldenwebage.de.</p>", "datePosted": "2019-09-02", "validThrough": "2019-09-30T00:00", "employmentType": "CONTRACTOR", "hiringOrganization": { "@type": "Organization", "name": "Golden Web Age", "sameAs": "https://www.goldenwebage.de", "logo": "https://www.goldenwebage.de/assets/logo.png" }, "jobLocation": { "@type": "Place", "address": { "@type": "PostalAddress", "streetAddress": "Reiterweg 9a", "addressLocality": ", Puchheim", "addressRegion": "BY", "postalCode": "82178", "addressCountry": "DE" } } }
</script>

Ihren fertigen Code können Sie einfach mithilfe des Testing-Tools von Google prüfen

SEO-Optimierung von Stellenanzeigen

Optimieren Sie Ihre Stellenbeschreibungen für Suchmaschinen, um einen höheren Rang in den Suchergebnissen zu erreichen. Hierfür gelten die gleichen SEO-Techniken, die auch das Google-Ranking Ihrer Website an sich optimieren kann:

  • Verwenden Sie relevante Keywords und Phrasen, die sich auf Ihre Stellenbeschreibung und die Stellenbezeichnung beziehen.
  • Vermeiden Sie Jargon und schreiben Sie klare Berufsbezeichnungen, nach denen die Kandidaten wahrscheinlich suchen.
  • Da Suchende häufig nach der Kombination „[Jobbezeichnung] + [Stadt]“ suchen, sollten Sie die entsprechende Kombination ebenfalls nutzen, z. B. „Programmierer München“ oder „Werbetexter München“.
  • Erstellen Sie ein visuelles Erlebnis mit Fotos und Videos.
  • Schreiben Sie kurze Stellenanzeigen, die Aufzählungslisten enthalten.

Benötigen Sie Hilfe bei der Erstellung suchmaschinenoptimierter Anzeigen? Fragen Sie gern bei Ihrer Online Marketing Agentur nach. 

Follow us:

No images found!
Try some other hashtag or username

Christian Waske

Christian Waske

Christian ist Geschäftsführer der Golden Web Age UG und Experte für Suchmaschinenoptimierung. Mit seinem Wissen konnte er bereits viele namhafte Unternehmen auf Seite 1 von Google platzieren.


Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.