Front-End-Entwicklung mit Shopify

Am 5. April 2022 von Christian Waske

Front-End-Entwicklung mit Shopify

Vielseitige Einsatzgebiete von Shopify

Shopify ist eine der größten Online-Plattformen für den elektronischen Handel. Mehr als 1,75 Millionen Händler nutzen Shopify aktuell als Shop für den Online-Verkauf. Einer der Gründe für die große Anzahl von Händlern auf der Plattform ist, dass Sie von jedermann genutzt werden kann, da diese sehr einfach in der Anwendung ist – gleichzeitig bietet diese für erfahrene und anspruchsvolle Nutzer auch die Möglichkeiten die Plattform an ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Für neue Händler mit kleinem Budget ist der Start eines neuen Shops über die Auswahl einer fertigen Design-Vorlage (Shopify-Theme) sehr einfach möglich. Der Shop kann anschließend auch ohne Programmierkenntnisse angepasst und durch Apps erweitert werden.

Für größere Online-Shops und erfahre Nutzer bietet Shopify gleichzeitig allerdings auch die Möglichkeit in die entsprechende Code-Sprache einzugreifen und individuelle Anpassungen und Erweiterungen vorzunehmen. In der Regel werden solche Änderungen von einem Shopify Entwickler oder Shopify Agentur vorgenommen.

Shopify-Theme Anpassungen durch die Liquid-Sprache

Die Theme-Dateien können von erfahrenen Entwicklern bearbeitet werden, so dass Sie die Möglichkeit haben, jedes Theme in jeder gewünschten Weise anzupassen. Shopify-Templates sind eine Mischung aus HTML, CSS und Javascript, aber mit dem Zusatz von Liquid-Code. Liquid ist die Skriptsprache von Shopify, welche die Lücke zwischen dem Front-End-HTML, dem Back-End und den Daten von Shopify schließt. Liquid ist zwar relativ leicht zu erlernen, aber erst mit zunehmender Erfahrung bei der Verwendung und Implementierung kann es korrekt eingesetzt werden. Shopify-Themes verwenden im Allgemeinen eine bestimmte Struktur. Seiten und Funktionen sind in verschiedene Bereiche unterteilt. Bei einer falschen Nutzung der Liquid-Sprache kann es also schnell zu einer schlechten Ladezeit oder Fehlern im Shop kommen.

Nutzung einer Entwicklungsumgebung

Die Bearbeitung einer einzigen Codezeile in einer Datei kann sich auf die gesamte Website auswirken. Wie bei anderen Plattformen und serverseitigen Webentwicklungs-Frameworks werden einzelne Codes verwendet, um viele HTML-Seiten zu erzeugen. Aus diesem Grund ist es von entscheidender Bedeutung, dass alle fortgeschrittenen Entwicklungsarbeiten von Entwicklern durchgeführt werden, die mit den grundlegenden Funktionen (HTML, CSS, Javascript), aber vor allem mit Liquid und der Shopify-Plattform vertraut sind. Zur Sicherheit sollten sämtliche Änderungen von einem solchen Experten gleichzeitig in einer Entwicklungsumgebung ausgiebig getestet werden. Dazu wird für die Programmierung meistens ein Duplikat des Shops erstellt.

Sie benötigen Unterstützung für Ihr Shopify Projekt?

Jetzt kostenfreie Beratung einholen

(Fast) unbegrenzte Möglichkeiten

Natürlich gibt es noch viel mehr über die Entwicklung mit Shopify zu sagen, wie z. B. die Arbeit mit Sections. Diese ermöglicht es Entwicklern Seiten mit Inhaltsabschnitten einzurichten, die später von Nicht-Entwicklern leicht angepasst und konfiguriert werden können. Sections sind eine leistungsstarke Methode, um schnell benutzerfreundliche CMS-Seiten zu erstellen und eine gute Möglichkeit, den Code zu organisieren. Darüber hinaus gibt es die Shopify-API selbst, die es Entwicklern ermöglicht auch größere Anpassungen am Shop vorzunehmen.

Auswahl eines geeigneten Entwicklers

Sollten Sie Theme-Anpassungen oder andere Individualisierungen an Ihrem Shopify-Shop planen, so empfehlen wir dazu immer einen fortgeschrittenen Entwickler auszuwählen, welcher entsprechend Erfahrung mit sich bringt. Werfen Sie einen Blick auf die bisherige Arbeiten. Ein guter Entwickler wird Ihnen entsprechende Referenzen vorweisen können. Eine sorgfältige Prüfung im Vorfeld zahlt sich später aus, wenn es um Qualität und Stabilität Ihres Shops geht.